Heinz Hirdina: Am Ende ist alles Design – Texte zum Design 1971-2004

35,00

Dieter Nehls, Helmut Staubach, Achim Trebeß (Hg.)

252 Seiten, 23 x 17 cm
20 Abbildungen
ISBN 978-3-935053-15-0
Buchhandels-Konditionen bitte hier anfragen.

Verfügbarkeit: 50 vorrätig

Artikelnummer: ISBN 978-3-935053-15-0 Kategorie: Schlagwörter: , , , , ,

Heinz Hirdina gehört zu den bekanntesten Designtheoretikern und Designhistorikern der Bundesrepublik.

Seine Arbeit als Chefredakteur von form+zweck, als Autor wichtiger Designpublikationen und als Hochschullehrer haben ihn ebenso bekannt gemacht wie die Kolumnen für den design report.

Behutsamkeit – im Umgang mit anderen Menschen, mit der Natur und mit Gegenständen – ist für Hirdina sowohl ein Begriff der Theorie, eine Haltung den Dingen gegenüber, als auch eine Vision künftigen Lebens.

Rezensionen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Rezension für “Heinz Hirdina: Am Ende ist alles Design – Texte zum Design 1971-2004”

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top