Baubilder und Erinnerungsmuster, Schriftenreihe 7 des Mies van der Rohe Hauses

20,00

Wita Noack und Jan Maruhn (Hg.)

162 Seiten mit zahlreichen zum Teil farbigen Abbildungen
ISBN 9978-3-947045-27-3
Buchhandels-Konditionen bitte hier anfragen.

Verfügbarkeit: 43 vorrätig

Artikelnummer: ISBN 978-3-947045-27-3 Kategorie: Schlagwörter: , , , ,

Im Zwischenreich von Architektur und Kunst machte Ludwig Mies van der Rohe drei Vorschläge zur modernen Erinnerungskultur. Mit dem Bismarckdenkmal-Projekt (1910), dem Revolutionsdenkmal (1926) und dem Entwurf für ein Ehrenmal in der Neuen Wache (1930) präzisierte der Architekt räumliche Erinnerungswelten zwischen persönlicher und kollektiver Bildfindung. Mies war ein Formenfinder, aber mehr noch als die reine Form erforschte er das Verhältnis zwischen Raum und Geist. Seine Denkmalprojekte, ob zerstört oder nie gebaut, waren wegweisende Entwürfe, die heute nur im Bild erhalten sind.

162 Seiten

 

mit zahlreichen, zum Teil farbigen Abbildungen

Gewicht0,325 kg
Größe21 × 13,6 × 1,6 cm

Rezensionen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Rezension für “Baubilder und Erinnerungsmuster, Schriftenreihe 7 des Mies van der Rohe Hauses”
Warenkorb
Scroll to Top